Supraverse Logo

X

Surrogates. Mein zweites Ich.
Von Klarinetta Wilbatia van Begelstein, 13-03-12 23:03 — Aktionen / ActionsAuf diesen Beitrag antworten / Reply to this postingDiesen Beitrag als Thread anzeigen / Show this posting as a thread

Surrogates. Mein zweites Ich.
FSK: 12 (ungefähr)
Länge: angenehm

Was, wenn die Technik den Menschen überholt? Dann kommt Bruce Willis und verteilt ein paar Backpfeifen. In einer alternativen Realität hat beinahe jeder Mensch einen sogenannten Surrogate, das heißt einen humanoiden Roboter, der anstatt seiner den physischen Alltag bestreitet: Arbeit, Auto fahren, Party, Extremsport, ohne jegliche Gefahr. "Leben - nur besser" (so der Slogan der Herstellerfirma). Doch dann taucht eine Waffe auf, die nicht nur Surrogates, sondern auch deren gekoppelte Operator tötet und Bruce W. muss ran, um nicht nur, wie anfangs zu vermuten, diese gefährliche Technologie sicherzustellen, sondern ein kompliziertes Netzwerk aus Intrigen, Verrat und Täuschung aufzudecken, in dessen verheerenden Strudel er getrieben ward.

Auch wenn man bei diesem Film zur Abwechslung mal Angst um Bruce Willis' körperliches Wohlbefinden haben könnte, da er der einzige verwundbare Fleischsack in der Stadt ist, vermag die Action nich über die Unzulänglichkeien in Sachen Logik hinwegzutäuschen. Fazit: typisch Bruce Willis - Action solide, Story ausreichend.

Klarinetta Wilbatia van Begelstein, die illustre Filmmaus

Ich sichte, damit Sie schauen können, was Sie sehen wollen.